Schlagwörter

, , , ,

Ende 2014

lief mir wunderschöne Strickwolle zum verfilzen über den Weg, in einem Paket, ausreichend für ein Paar Hausschuhe…

Wollcollage

… und diese Technik hatte ich bisher noch nie ausprobiert! Also ran an die Nadeln, Hausschuhe gestrickt – für welche Quadratlatschen sollten die denn bitte passen?

DSC_0117

Naaaja, aber wenn die Anleitung sagt, dass das so klappt, vertrauen wir mal drauf.

Ich nähte also die hintere Kante zu (Fersenwand) und verfrachtete das Strickwerk mit drei Tennisbällen in die Waschmaschine – kann mir aber nicht vorstellen dass es gesund wäre, sowas öfter zu machen. Das Geräusch von drei Bällen im Schleudergang in der Trommel – ohweia.

Das Ergebnis war allerdings überzeugend: 0197

… Schuhe, deutlich eingelaufen, das Gestrick verdichtet und verfilzt, beim Anprobieren frisch aus der Waschmaschine auch beinahe in der richtigen Größe! … die Anweisung befolgend hab ich sie dann eine Weile getragen, um sie optimal an meine Schuhgröße anzupassen.

Im trockenen, eingetragenen Zustand: Fertig gefilzt und trocken

Gegen die „Wegrutsch“-Gefahr verzierte ich die Schuhsohlen mit Plusterfarbe: Plusterfarbe am Schuh

… die sich nach 2 Minuten im Ofen bei 100 Grad ganz wunderbar plusterte: Plusterfarbe

Und ich war mit dem Endergebnis sehr zufrieden: Fertig und geplustert

Fazit: Sieht zuerst seltsam aus, ist aber ganz leicht zu machen, hält die Füße warm und ist ein tolles Geschenk! (Zum Beispiel für Mütter, die glücklicherweise die gleiche Schuhgröße haben 😉 )

Advertisements